Girls’ Day bei EUCHNER: technische Berufe begeistern

Auch der diesjährige Girls‘ Day stellte unter Beweis: technische Berufe begeistern nicht nur Jungs. Davon hat die EUCHNER GmbH + Co. KG am 27. April neun Mädchen überzeugt, die anlässlich des diesjährigen Girls’ Day beim Sicherheitsexperten in Leinfelden-Echterdingen zu Gast waren. Die Mädchen erhielten Einblick in die Produktion von Sicherheitsschaltern und legten bei der Herstellung eines Lötmännchens selbst Hand an.

Von der Theorie rein in die Praxis: nach einer kurzen Einführung besuchten die Mädchen im Rahmen einer Unternehmensführung unterschiedliche Abteilungen und lernten hierbei den Entstehungs-prozess der EUCHNER Sicherheitsschalter in der Praxis kennen. Bei einer praktischen Übung durften die Schülerinnen schließlich selbst handanlegen.

Angeleitet und in Eigenregie umgesetzt: zur Herstellung eines Lötmännchens wurde realitätsgetreu eine Zeichnung im CAD erstellt, mit viel Geschick gebohrt und abschließend gelötet. Stolz präsentierten die Mädchen ihr Ergebnis den Betreuern von EUCHNER. „Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Bohren und Löten so viel Spaß macht.“, sagte eines der Mädchen bei der Verabschiedung. Die strahlenden Augen der Mädchen waren eine Bestätigung für die Betreuer von EUCHNER. „Möglichst praxisnah versuchen wir technische Berufe wie Technischer Produkt-designer, Elektroniker für Geräte und Systeme sowie Industriemechaniker näher zu bringen.“, erläutert Tobias König, Ausbilder für den Bereich Technisches Produktdesign.

Ausbildung hat einen hohen Stellenwert im Hause EUCHNER

„Für uns ist es wichtig, den Schülern Einblicke in die Berufswelt und die unterschiedlichen Ausbildungsberufe zu gewähren. Nur so können sich die Jugendlichen mit Überzeugung und Sicherheit für ihren künftigen Ausbildungs-beruf entscheiden.“, erklärt Andreas Weisbeck, Personalleiter bei EUCHNER.

Jedes Jahr bietet EUCHNER zehn Ausbildungsplätze sowie die Möglichkeit zum dualen Studium an. Im technischen Bereich können Schulabgänger mit einer Ausbildung zum Elektroniker, Industriemechaniker, Technischen Produktdesigner oder Fachinformatiker einsteigen. Berufseinsteiger mit Fachhochschulreife können eine kaufmännische Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann mit Zusatzqualifikation „Internationales Wirtschaftsmanagement“ durchlaufen. Zudem bietet EUCHNER die Möglichkeit zum Dualen Studium in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und zukünftig auch Informationstechnik an.

Als IHK zertifizierter Betrieb erfüllt EUCHNER alle Voraussetzungen, um junge Menschen optimal auf den Einstieg ins Berufsleben vorzubereiten. Und auch nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit den Berufsweg bei EUCHNER fortzusetzen.