EUCHNER – More than safety.
EUCHNER – More than safety.

Multifunctional Gate Box MGB-PN

  • PLe/Kategorie 4 für alle Sicherheitsfunktionen
  • Griff, Riegel und Zuhaltung in einem integrierter PROFINET-RT-Switch Profisafe integriert
Multifunctional Gate Box MGB-PN

Nahtlose Integration durch Busanschluss

In der Ausführung PROFINET nehmen wir Ihnen jetzt auch noch die Verdrahtung ab. Sie definieren welches Element integriert werden soll und welche Funktion dahinter steht. Die MGB liefert den Protokollrahmen mit den dafür benötigten PROFINET-Ein- und Ausgangsbytes. Umfangreiche Diagnoseinformationen in Form von PROFINET-Meldungen ermöglichen eine schnelle und zielgerichtete Problembehebung. Durch die in PROFINET typische, einfache Parametrierung ist sogar der Austausch des Systems im Servicefall eine simple Angelegenheit und kann in wenigen Minuten durchgeführt werden.

Verriegelung oder Zuhaltung? Funktionen der Ausführungen MGB-L0, MGB-L1 und MGB-L2 im Vergleich

Verriegelungen (MGB-L0, ohne Zuhaltung)

Das Verriegelungsmodul ermöglicht zusammen mit einem Griffmodul das Verriegeln der Steuerung von beweglichen, trennenden Schutzeinrichtungen. Die Kombination dient gleichzeitig als mechanischer Türanschlag. Es gilt folgende Einschaltbedingung für die Sicherheitsausgänge OA und OB: Schutzeinrichtung geschlossen (kann aber jederzeit geöffnet werden) Riegelzunge im Verriegelungsmodul eingefahren Das Verriegelungsmodul erkennt die Stellung der Schutzeinrichtung und die Position der Riegelzunge.
Die Riegelzunge im Griffmodul wird durch Betätigung des Türgriffs in das Verriegelungsmodul ein- und ausgefahren.

Zuhaltungen (MGB-L1 und MGB-L2)

Das Zuhaltemodul ermöglicht zusammen mit einem Griffmodul das Zuhalten von beweglichen, trennenden Schutzeinrichtungen. Die Kombination dient gleichzeitig als mechanischer Türanschlag.
Es gilt folgende Einschaltbedingung für die Sicherheitsausgänge OA und OB:
  • Schutzeinrichtung geschlossen
  • Riegelzunge im Zuhaltemodul eingefahren
  • Zuhalteklinke in Zuhaltestellung (die Tür kann nicht geöffnet werden)
Das Zuhaltemodul erkennt die Stellung der Schutzeinrichtung und die Position der Riegelzunge. Die Stellung der Zuhaltung wird zusätzlich überwacht. Die Riegelzunge im Griffmodul wird durch Betätigung des Türgriffs in das Zuhaltemodul ein- und ausgefahren. Wenn die Riegelzunge vollständig in das Zuhaltemodul eingefahren ist, arretiert die Zuhalteklinke die Riegelzunge in dieser Stellung. Je nach Ausführung geschieht dies durch Federkraft oder Magnetkraft.
Ausführung MGB-L1: Die Zuhalteklinke wird durch Federkraft in zugehaltener Stellung gehalten und durch Magnetkraft entsperrt (Ruhestromprinzip, mechanisch zugehalten).
Ausführung MGB-L2: Die Zuhalteklinke wird durch Magnetkraft in zugehaltener Stellung gehalten und durch Federkraft entsperrt, wenn der Magnet abgeschaltet ist (Arbeitsstromprinzip, elektrisch zugehalten).

Produktfinder

Schnellsuche
Zuhaltungsprinzip
Anschlussart
Position 90
Position 91
Position 92
Position 93
Position 94
Position 95
Türanschlag
Zuhaltung
Fluchtentriegelung
Fluchtentriegelungsmodul
Komplettes Set

Produkte (157)

Keine Ergebnisse gefunden

Technischer Support

Technischer Support
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung? Unser Technischer Support hilft Ihnen gerne weiter.

+49 711 7597-500
support(at)euchner.de