EUCHNER – More than safety.
EUCHNER – More than safety.

CES-BP Sicherheitsschalter

Ihre Vorteile

  • Sicherheitsschalter für den Einzelbetrieb
  • Diagnose über IO-Link in Kombination mit Sicherheitsmodul ESM-CB
  • Direkter Anschluss an IP67-Feldmodule diverser dezentraler Peripheriesysteme
  • Zwei sichere Halbleiterausgänge
  • Eigene Taktung zur Querschlussüberwachung
  • Hohe Manipulationssicherheit
  • Kategorie 4 / PL e nach EN ISO 13849-1
  • Anschluss über M12 Steckverbinder
  • Leitungslängen bis 200 m zulässig
  • Diagnose über LED

Mit dem CES-BP steht die Transpondertechnik für die Absicherung kleinster Türen und Abdeckungen zur Verfügung. Die kleine Bauform von Betätiger und Schalter ermöglicht eine leichte Montage an der Schutzeinrichtung.

Aufbau und Funktionsweise

Der Sicherheitsschalter CES-BP besitzt zwei Sicherheitsausgänge. Die Ausgänge werden direkt an Antriebe, nachgeschaltete Sicherheitsrelais oder sichere Steuerungen angeschlossen. Die Überwachung auf Querschluss wird über getaktete Signale vom Schalter selbst realisiert. Externe Taktsignale werden daher nicht benötigt.

Anzeige für Betätiger im Grenzbereich

Sollte sich die Schutztür mit dem Betätiger mit der Zeit setzen, kann der Betätiger aus dem Ansprechbereich des Lesekopfes wandern. Das Gerät erkennt dies und zeigt an, dass sich der Betätiger im Grenzbereich befindet. Die Schutztür kann so rechtzeitig nachjustiert werden.

OD/C Ausgang (Türmeldeausgang)

Der Halbleiterausgang OD ist bei geschlossener Schutzeinrichtung (Betätiger im Ansprechbereich) geschaltet. Er darf nicht für Sicherheitsfunktionen eingesetzt werden.

Diagnoseausgang OD/C (je nach Ausführung)

Türmeldeausgang OD: Der Türmeldeausgang wird eingeschaltet, sobald ein gültiger Betätiger im Ansprechbereich erkannt wurde.

Kommunikationsausgang OC: Der Kommunikationsausgang dient zum Datenaustausch mit einem ESM-CB Auswertegerät. Dabei liefern die Geräte prozessrelevante Parameter in Echtzeit. Selbst Informationen zur präventiven Wartung werden bereitgestellt. Mit der Schwachbereichsanzeige z. B. erkennt man rechtzeitig, ob sich der Betätiger im Randbereich des Transponderfeldes befindet. Das geschieht meist, wenn sich Schutztüren mit der Zeit senken und der Betätiger so aus dem Ansprechbereich wandert. Die Sensoren messen relevante Umgebungsparameter und signalisieren rechtzeitig, bevor ein Ausfall der Maschine droht. In Kombination mit dem Sicherheitsmodul ESM-CB werden diese Informationen abgefragt und via IO-Link der Steuerung zur Verfügung gestellt.

Anschluss an sichere Steuerungen oder Sicherheitsrelais

Die Systemfamilie BP ist für den Einzelbetrieb vorgesehen. Die Geräte sind besonders für den Anschluss an Sicherheitsauswertegeräte und Sicherheitssteuerungen geeignet, welche kurze Testimpulse erfordern. Einige Ausführungen wurden für den direkten Anschluss an dezentrale Peripheriesysteme, wie z. B. ET200pro von SIEMENS, optimiert. Zur Querschlussüberwachung erzeugen die BP-Geräte Testimpulse an den Sicherheitsausgängen. Durch den geringen Verdrahtungsaufwand stellen BP-Geräte eine kostengünstige Lösung dar.

Produkte (4)

Technischer Support

Technischer Support
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung? Unser Technischer Support hilft Ihnen gerne weiter.

+49 711 7597-500
support(at)euchner.de