EUCHNER – More than safety.
EUCHNER – More than safety.

ESM-CB-AZ-FI2-BR-IO-158875 (Best. Nr. 158875)

IO-Link Gateway mit Relaisausgängen für BP-/BR-Schalter

  • IO-Link Device zum Auslesen von Prozess- und Gerätedaten von BP-/BR-Sicherheitsschaltern und Übertragen an eine übergeordnete Steuerung
  • Ansteuerung der Zuhaltung von BP-/BR-Schaltern, abhängig vom verwendeten Schalter
  • Kompakte Ausführung mit 18 mm Breite
  • Hutschienenmontage
  • LED-Statusanzeigen
  • Sensorkreis 1: Anschluss von ein- oder zweikanaligen Sicherheitsschaltern mit potentialfreien Kontakten, Querschluss- Erd- und Masseschlusserkennung
  • Sensorkreis 2: Anschluss von 2 Sicherheitsausgängen für BP-/BR-Schalter
  • Einsatz als Sicherheitsrelais mit zwei sicheren Ausgängen
  • Starttaste und Rückführkreis anschließbar
  • Sicherheitsrelais: Einsatz bis Kategorie 4 nach EN ISO 13849-1
ESM-CB-AZ-FI2-BR-IO-158875 (Best. Nr. 158875)

Beschreibung

Anschlussmöglichkeiten

Durch eine entsprechende Verdrahtung sind folgende Funktionen möglich:

  • Starteingang für automatischen Start oder eine
    überwachte Starttaste
  • Überwachung nachgeschalteter Relais oder
    Schütze (Rückführkreis)
  • Querschlussüberwachung, um Schlüsse zwischen
    den Anschlussleitungen zu erkennen und
    gegebenenfalls die Ausgänge abzuschalten
    oder den Relaisstart zu verhindern
  • Erd-/Masseschlussüberwachung, um Schlüsse
    zwischen einer Anschlussleitung und Erde oder
    Masse zu erkennen und gegebenenfalls die
    Ausgänge abzuschalten oder den Relaisstart
    zu verhindern.

Relaisausgänge

  • Die Ausgänge sind redundant aufgebaut und galvanisch entkoppelt.
  • Gleichzeitigkeitsüberwachung der Sicherheitsausgänge, um Sicherheitsbauteile zeitlich zu überwachen.
  • Keine zeitverzögerte Abschaltung

Industry 4.0-ready

Über IO-Link werden Prozessdaten zyklisch an die Steuerung übermittelt. Diese beinhalten alle Meldesignale, wie z. B. Türstellung, Stellung der Zuhaltung oder auch die Anzeige, ob ein Schalter sich im Grenzbereich des Ansprechbereiches befindet.

Die Prozessdaten stehen der Steuerung in Echtzeit nach ca. 200 ms zur Verfügung und können für den Automatisierungsprozess verwendet werden.

Darüber hinaus können mit azyklischen Abfragen Umgebungsdaten, wie z. B. die interne Schaltertemperatur, die anliegende Spannung oder die Kennung des verwendeten Transponders, sowie weitere Werte übertragen werden.

Reihenschaltung per Plug and Play

  • Anschluss für Sicherheitsschalter mit BR-Technologie ohne Adressierung der einzelnen Schalter
  • Der Verdrahtungs- und Projektierungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum.

Gerätedaten und Ereignisse

Über 30 verschiedene Informationen der angeschlossenen Schalter können von der übergeordneten Steuerung angefragt werden. Die umfangreiche Datenübermittlung via IO-Link ermöglicht z. B. eine gezielte präventive Wartung.

Einfache Umsetzung von innovativen Applikationen

Mithilfe der Gerätedaten der eingesetzten Betätiger können z. B. die einzelnen Positionen von Rundtischen oder unterschiedliche Behälter erkannt werden.

Masszeichnung
Masszeichnung
Blockschaltbild
Blockschaltbild

Maßzeichnungen

Maßzeichnungen

Anschlussbeispiele

Anschlussbeispiele

Technische Daten

Zulassungen

c_UL_us_E93776EAC_RU C-DE.MO05.B.00971/20

Bedien- und Anzeigeelemente

LED-Anzeige
Statusanzeige K1/K2
Statusanzeige DIA
Statusanzeige IO-Link
Betriebsspannung PWR
Statusanzeige STATE1
Statusanzeige STATE2

Elektrische Anschlusswerte

Anschlussleistung
bei 24V DC 1.44 W
Anschlussquerschnitt 0.2 ... 1.5 mm²
Bemessungsisolationsspannung Ui 320 V
Bemessungsstoßspannungsfestigkeit Uimp
Kriech-/Luftstrecken 4 kV
Einschaltdauer ED 100 %
Überspannungskategorie nach IEC EN 60664-1 2
Verlustleistung max. 6.45 W ((US=30 V, UL=30 V, I²=72 A²))
Verschmutzungsgrad (extern, nach EN 60947-1) 2
IO-Link
Prozessdaten-Update 5 ms
Spannungsversorgung
Versorgung: L+/L 24 24 V DC -20% / +25%
Stromaufnahme
Versorgung: L+/L- 16 mA
Verpolschutz Serieller Verpolschutz
Zykluszeit 5 ms
Versorgung A1/A2
Betriebsspannung DC
Us 24 V DC -20% ... +25% (Alle elektrischen Anschlüsse müssen entweder durch Sicherheitstransformatoren nach EN 61558-2-6 mit Begrenzung der Ausgangsspannung im Fehlerfall oder durch gleichwertige Isolationsmaßnahmen vom Netz isoliert werden.)
Stromaufnahme 60 mA
Verpolschutz Serieller Verpolschutz
Diagnoseeingang ID/C
Stromaufnahme 30 mA
Meldeausgang OM
Art des Ausgangs
Öffner NO (nicht sicherheitsgerichtet) PNP
Ausgangsspannung
ca. 22 V DC (Us - 2 V) V DC
Schaltstrom max. 100 mA
Sensorkreis S1: S12, S14
Diskrepanzzeit
Eingangsspannung
1-Signal 11 ... 30 V DC
0-Signal 0 ... 5 V DC
Eingangsstrom
0-Signal 0 ... 2 mA
Stromaufnahme
an S12 5 mA
an S22 / 24 V 5 mA
an S22 / 0 V 5 mA
Testimpulse 1.5 ms
Testimpulsintervall Testpulsrate=5 x Testpulsbreite
Sensorkreis S2: S32, S34
Diskrepanzzeit
Eingangsspannung
0-Signal 0 ... 5 V DC
1-Signal 11 ... 30 V DC
Eingangsstrom
0-Signal 0 ... 2 mA
Stromaufnahme max. 5 mA
Testimpulse 1.5 ms
Testimpulsintervall Testpulsrate=5 x Testpulsbreite
Sicherheitskontakte 13/14, 23/24
Absicherung
Kontaktabsicherung extern (Sicherheitskreis) nach IEC 60269-1 6A gG A
Art des Ausgangs
Schließer 2 NO in Reihe, unverzögert, potentialfrei, zwangsgeführt (redundant)
Kurzschlussstrom 4A (24 V (DC13)), 5A (250 V (AC15)) A
Schaltspannung
AC/DC 12 ... 250 V
Schaltstrom max. 6000 mA
Summenstrom max. 10.5 A für alle Kontakte A
Startkreis S21
Eingangsspannung
1-Signal 19.2 ... 30 V DC
Stromaufnahme
an S21 / 24 V 5 mA
an S21 / 0 V 5 mA

Mechanische Werte und Umgebung

Abisolierlänge 8 mm
Abmessungen 17,5 x 116,5 x 114,5
Anschlussart steckbare Federzugklemmen
Bauartspezifikation Elektromechanisches Relais mit zwangsgeführten Kontakten nach IEC/EN 61810-3 (EN 50205)
Einbaulage vertikal oder horizontal
Luftfeuchtigkeit max. 75 % rH
Montageart Tragschiene 35mm nach DIN EN 60715 TH35
Schutzart
IP20
IP54 (Einbauort minimal)
Umgebungstemperatur
(Betrieb) -25 ... +60 °C
Werkstoff
Gehäuse PBT, grau
Kontakt AgSnO2
zulässige Schock- und Schwingbeanspruchung 10 Hz...150 Hz, 2g
IO-Link
Anschlussart Federzugklemmen
Anschlusstyp 3-Leiter
Anzahl Eingänge
Schalt- und Kommunikationsleitung: ID/C 1
Anzahl Master 1
Diagnoseeingang ID/C
Anzahl Eingänge 1
Meldeausgang OM
Anzahl Meldeausgänge 1
Sensorkreis S1: S12, S14
Anzahl Eingänge 2
Sensorkreis S2: S32, S34
Anzahl Eingänge 2
Sicherheitskontakte 13/14, 23/24
Anzahl Sicherheitskontakte 2
Schaltfrequenz 0.5 Hz
Mechanische Lebensdauer 10 x 10⁶
Startkreis S21
Anzahl Eingänge 1

Zuverlässigkeitswerte nach EN ISO 13849-1

Gebrauchsdauer 20 y (Dieser Wert ist abhängig von der Anzahl der Schaltzyklen und dem Schaltstrom.)
Kategorie
nach EN ISO 13849 4
Performance Level
nach EN ISO 13849 PL e ((4 A DC13; 5 A AC15; 8760 Schaltspiele/Jahr) Für Applikationen in PL e ist eine Anforderungsrate der Sicherheitsfunktion von ein mal pro Monat erforderlich)
PFD
für IEC 61508 - Low Demand 3,76 x 10-5 (Dieser Wert ist abhängig von der Anzahl der Schaltzyklen und dem Schaltstrom.)
PFHD
für IEC 61508 - High Demand 1,00 x 10-9 (Dieser Wert ist abhängig von der Anzahl der Schaltzyklen und dem Schaltstrom.)
SIL CL 3

Verschiedenes

IO-Link
Produktversionsnummer Version 1.1
Sensorkreis S1: S12, S14
Beschreibung NPN (S12), NPN/PNP (S22)
Sensorkreis S2: S32, S34
Beschreibung NPN
Startkreis S21
Beschreibung NPN (manueller Start), PNP (automatischer Start

Interface, Bus

IO-Link
Datenprotokoll (COM3)
Datenrate 230 kbit/s

Downloads

Gesamtpaket

Alle wichtigen Dokumente mit einem Klick downloaden.

Enthält:

  • Die Betriebsanleitung und ggf. Ergänzungen zur Betriebsanleitung oder Kurzanleitungen
  • Ggf. Datenblätter als Ergänzung zur Betriebsanleitung
  • Die Konformitätserklärung
Gesamtpaket herunterladen (ZIP, 3,2 MB)

Einzeldokumente

Sonstige Dokumente

Bestelldaten

Bestellnummer 158875
Artikelbezeichnung ESM-CB-AZ-FI2-BR-IO-158875
Bruttogewicht 0,231kg
Zolltarifnummer 85371098

Technischer Support

Technischer Support
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung? Unser Technischer Support hilft Ihnen gerne weiter.

+49 711 7597-500
support(at)euchner.de